Gesprächstherapie

Der Begriff Gesprächstherapie/ klientenzentrierte Psychotherapie geht auf den amerikanischen Psychologen Carl Rogers zurück.

Carl Rogers prägte den Begriff „Aktualisierungstendenz“. Die „Aktualisierungstendenz“ bedeutet, dass jeder Mensch laut Rogers die Fähigkeit hat, innerlich zu wachsen: Die Fähigkeit, selbst positive Veränderungen herbeizuführen.

Durch intensive Gespräche mit dem Klienten/ der Klientin aktiviere ich als psychologische Beraterin gemeinsam mit dem Klienten/ der Klientin die Aktualisierungstendenz.

In der Gesprächsherapie werden seelische Konflikte eingehend und intensiv besprochen. Es geht dabei sowohl um negative Gefühle wie z.B. Niedergeschlagenheit, Trauer, Ängstlichkeit, Kraftlosigkeit, Freudlosigkeit als auch um konkrete zwischenmenschliche Konflikte wie Streit oder Unzufriedenheit mit der Partnerschaft. Es werden sowohl die Gefühle des Klienten besprochen als auch die problematischen Situationen und belastenden Ereignisse.

Durch intensive Gespräche entwickelt der Klient Einsicht in die Ursache seiner Probleme und es kommt schrittweise zu positiven Veränderungen und konstruktiven Handlungen. Dadurch verschwinden die belastenden Gefühle wie z.B.

Niedergeschlagenheit, depressive Verstimmungen, Kraftlosigkeit und mangelndes Selbstwertgefühl.

Sabine Heeß-Brenner
Praxis für Psychologische Beratung

Zerrennerstraße 5
75172 Pforzheim

Telefon 0 72 31 / 460 40 40
Mobil 0175-45 15 226
info@sabine-brenner.de